Dienstag, 21. September 04

STN: "Die Messeterrassen nehmen Gestalt an, Erdarbeiten am Flughafen gehen z�gig voran"


Quelle: Stuttgarter Nachrichten, 21.09.04

 

Nur drei Wochen nach den ersten Erdbewegungen f�r die neue Landesmesse beim Flughafen ist das Gel�nde nicht wieder zu erkennen. Bereits Anfang Oktober wollen die Messebauer die Grube f�r das 900 Stellpl�tze z�hlende Parkhaus unter dem Konferenzzentrum beginnen.

 

VON KONSTANTIN SCHWARZ

 

F�r die Firmen Karl Fischer, Leonhard Weiss und Kirchhoff, die sich als Arbeitsgemeinschaft den Tiefbau-Auftrag f�r rund 15 Millionen Euro sichern konnten, ist die Baustelle trotz ihrer 80 Hektar �berschaubar. Bei der Flughafenerweiterung und der vorausgehenden Verlegung der Autobahn vor rund acht Jahren seien die Dimensionen andere, sei das Baufeld nicht mehr zu �berschauen gewesen.

 

Ein Teil der 230 000 Kubikmeter Oberboden, der in einem sp�teren Stadium auf der Baustelle wieder verwandt werden soll, muss beim Messebau zun�chst die Stra�enseite wechseln. Auf Plieninger Markung wird entlang der A 8 ein riesiges Erdlager entstehen. ��Die Fl�che wird nur vor�bergehend genutzt, das ist mit den Landwirten abgesprochen”, sagt Messe-Sprecher Christian Witt. Die Bauern erhielten f�r die Inanspruchnahme eine Entsch�digung. Die Fremdnutzung der Felder st��t manchem Plieninger Landwirt dennoch sauer auf. Die Felder w�rden verdichtet, der Ertrag k�nne leiden, hei�t es. 50 000 der 230 000 Kubikmeter Humus sollen sich bis in drei Jahren laut Witt auf dem Parkhausdach �ber der A 8, auf den Hallend�chern und rund um die Messe finden. Rekultivierung hei�t das Stichwort. Rund 180 000 Kubikmeter werden laut Witt von den Baufirmen ��wieder verwertet”, sprich verkauft.

 

Insgesamt werden auf dem 80 Hektar gro�en Baugel�nde laut Witt bis 2007 rund 1,8 Millionen Kubikmeter Erde bewegt. Das entspricht etwa 180 000 Lkw-Fahrten. Mindestens 10 000 mehr waren bis November 2002 bei der urspr�nglichen Messeplanung vorgesehen. Die Pl�ne wurden damals abgespeckt, um die Baukosten von 806 Millionen Euro halten zu k�nnen. Die vier um je f�nf H�henmeter versetzten Messeterrassen wurden um einen Dreiviertelmeter angehoben. Das sparte 100 000 Kubikmeter Erdabfuhr.

 

Wenn die Messe Ende 2007 vollst�ndig in Betrieb ist, k�nnte am Flughafen die n�chste Baustelle nicht mehr weit sein. Zwischen Flughafen-Parkdeck und M�venpick-Hotel soll im Rahmen des Projekts Stuttgart 21 der unterirdische ICE-Bahnhof entstehen.

 

 

Von: Stuttgarter Nachrichten

 

50 Jahre und kein bisschen leiser!