Dienstag, 29. Januar 08

Fragen und Anmerkungen zum Flughafengutachten

Die Landesregierung will zwei Gutachten zur Machbarkeitsstudie des Flughafens erstellen lassen. Dazu hat auch die Schutzgemeinschaft Filder alle Fragen und Anmerkungen zusammengetragen. Aus der “Präambel” des SG Filder-Briefs an Innenminister Heribert Rech: „Wie die SG Filder von Anfang an betonte, hätte es keiner Machbarkeitsstudie des Flughafens bedurft. Die hunderttausendfache Erfahrungen der Menschen in den Einflugschneisen des Stuttgarter Flughafens sprechen eine eigene klare Sprache: Weitere Belastungen sind der Bevölkerung nicht zuzumuten. Wer auf den Fildern und in den Einflugsschneisen wohnt, spürt die Auswirkungen des wachsenden Flughafens am eigenen Leib tagtäglich. Da die Landesregierung das Flughafengutachten, das sie nicht von Vorneherein verhindern wollte, prüfen will, nutzt die SG Filder die Gelegenheit, die vielen Fragestellungen zusammenzustellen, die die Belastungssituation der Menschen und der Natur abbilden, die aber im Flughafengutachten entweder gar nicht oder marginal und interessen-geleitet dargestellt werden. Beim Flughafengutachten handelt es sich um eine gewinn-getriebene einseitige Lobbyschrift. Jetzt muss die Seite der Allgemeinheit, des Bevölkerungsinteresses, dargestellt werden. Der Brief an den Innenminister stellt eine gute Zusammenfassung der Argumente gegen die geplante Flughafenerweiterungen dar. Sie finden den Brief auf unserer Website (rechte Navigationsleiste: ”Fragen zur Machbarkeitsstudie Flughafenausbau)

Von: Gabi Visintin

 

50 Jahre und kein bisschen leiser!