Schutzgemeinschaft Filder - Dienstag, 18. Juni 2019
Druckversion der Seite: Termine Detailanzeige
URL: www.schutzgemeinschaft-filder.de/termine/termine-detailanzeige/

Kommunalwahl 2019 - Wen soll ich wählen?

Die Schutzgemeinschaft Filder e.V. steht seit 1967 für den Schutz und den Erhalt der erstklassigen Böden auf den Fildern.

In den Köpfen von Stadtoberhäuptern, Planern und Gemeinderäten scheint der Schutzgedanke noch nicht angekommen zu sein. Immer wieder werden neue Gewerbeflächen und Wohngebiete auf dem freien Feld in den Kommunen ausgewiesen. Im Rahmen der Kommunalwahl (Gemeinderat, Kreistag und Regionalversammlung) wollen wir allen Wahlberechtigten eine Entscheidungshilfe für die Wahlen an die Hand geben.

In der Region Stuttgart – besonders auf den Fildern – wollen zahlreiche Bauleitpläne, die Filderstudie und andere Planverfahren auf unsere wertvollen Ackerböden zugreifen. Weitere Flächen sollen „verbraucht“, umgewidmet oder versiegelt werden. Die Folgen für Bevölkerung, Verkehr, Umwelt und Klima werden schöngeredet oder ganz außer Acht gelassen! Dabei sind die Grenzen des Wachstums auf den Fildern schon längst erreicht mit B27, A8, Messe, Flughafen, bestehenden und ausgewiesenen Gewerbegebieten, der S-21 Trasse usw. Hinzu kommt: Die Flächen im Gürtel von Stuttgart haben höchste Bodenqualität (Vorrangstufe I). Diese Flächen sind für die Ernährung und Erholung der Bevölkerung unverzichtbar und müssen unbedingt der landwirtschaftlichen Nutzung vorbehalten bleiben.

Wir fordern ein Ernährungsschutzgebiet! Böden generell, besonders die wertvollen Ackerböden auf der Filder, erfüllen sehr wichtige Funktionen: 

  • Böden sind die Haut der Erde, schützen vor Wüstenbildung. Böden, besonders die Filderböden, sind hervorragende Wasserspeicher. Gerade durch ihre einzigartige Zusammensetzung und Struktur konnten im Sommer auf den Fildern trotz extremer Trockenheit noch einigermaßen gute Ernten eingebracht werden, was allen Bewohnern zugute kam.
  • Böden speichern Kohlenstoff und tragen daher wesentlich zum Klimaschutz bei. Böden entgiften unser Grundwasser durch Mikroben und Bodenlebewesen. Böden erhalten und erneuern die Schönheit unserer Landschaft, die Landwirtschaft trägt hierzu einen wichtigen Anteil bei.
  • Das Wichtigste: Böden erzeugen Lebensmittel und sind die Basis für unsere Ernährung. Deshalb sind sie unverzichtbar.

Dieses geniale und hoch effektiv funktionierende Ökosystem – im Laufe von Jahrtausenden entstanden – darf nicht innerhalb einer Generation komplett und auf alle Zeiten zerstört werden! Wir alle tragen Verantwortung für den Erhalt dieser hochwertigen Böden auch für die kommenden Generationen, die ebenfalls noch die schöne Landschaft und gesundes Gemüse genießen wollen. Außerdem: Gerade der noch ländliche Charakter der Filderebene trägt zur hohen Lebensqualität und Liebenswürdigkeit der Ortschaften bei.

Nebenbei: das Wort Filder kommt von Felder! Jeder weitere Flächenverbrauch geht zu Lasten einer lebenswerten Umwelt für uns und die nachfolgenden Generationen. Deswegen: Hände weg von unseren Feldern!

Gleichzeitig laden wir Sie dazu ein, Ihren Teil zum Erhalt unserer Umwelt und der Lebensqualität in unserer Stadt beizutragen und dem täglichen Verkehrschaos entgegen zu wirken:

  • muss es immer das Auto sein, oder lässt sich ein Teil der Besorgungen und Wege auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad erledigen?
  • reelle Lebensmittel zu reellen Preisen! Kaufen Sie regional und saisonal ein – die Landwirtschaft in Ihrer Nachbarschaft produziert gute und preiswerte Lebensmittel.

KOMMUNALWAHL 2019 – INFORMATION – Wen soll ich wählen? Eine Entscheidungshilfe der Schutzgemeinschaft Filder!

  • I. für ein Bodenschutzgesetz, das gute Böden vor Bebauung und Zerstörung bewahrt und für die Erzeugung von Lebensmitteln zur Verfügung steht. Die SG Filder fordert deshalb auch Ernährungsschutzgebiete. Wenn Sie dieses Ziel unterstützen, fragen Sie die Kandidaten und Kandidatinnen in Ihrer Gemeinde bzw. Stadt:
    › FRAGE: Setzen Sie sich für Bodenschutzgebiete ein und verhindern Sie Flächennutzungspläne, die beste 1A-Böden für Gewerbe und Wohnen ausweisen? Engagieren Sie sich gegen die Vorschläge der Filderstudie

  • II. dafür, dass Wohnungsnot und Bodenschutz nicht gegeneinander ausgespielt werden. Bezahlbarer Wohnraum sollte kreativ in Innenstädten geschaffen werden. (Beispiel: auf einstöckige Einkaufszentren Wohnungen aufsatteln. Großflächige Einkaufs- und Firmen- Parkplatzflächen unterirdisch bauen oder als Parkhäuser anlegen und die übrige Fläche überbauen etc.)
    › FRAGE: Werden Sie weitere Gewerbegebiete und Wohngebiete auf der grünen Wiese verhindern und sich für ein Planungsmoratorium einsetzen?
  • III. für weniger Lärm und Abgase durch weniger Flüge und Verkehr. Die SG Filder fordert den Ausbau des Öffentlichen Personen-Nahverkehrs (ÖPNV), ein mindestens achtstündiges Nachtflugverbot und keinen weiteren Ausbau des Flugverkehrs. Die SG Filder ist für ein Tempolimit und kritisiert die Expansion zur Airport-City.
    › FRAGE: Werden Sie sich für den Ausbau des ÖPNV statt Straßenausbau (B27 oder A8) einsetzen? Werden Sie für die Eindämmung des Flugverkehrs und gegen die Subventionierung von (Billig)Flügen engagieren sowie um ein Nachtflugverbot von 22 bis 6 Uhr kämpfen?
  • IV. für die Weiterführung der Gäubahn auf der Panoramastrecke nach Stuttgart – statt der S-21- Pläne auf den Fildern mit einem verspätungsträchtigen Mischverkehr auf S-Bahn-Schienen, einem benutzerunfreundlichen Tiefbahnhof unter der Messe und einer mindestens einjährigen S-Bahnsperrung von Echterdingen nach Bernhausen mit katastrophalen Wirkungen.
    › FRAGE: Werden Sie sich für die Alternative „Gäubahn bleibt“ mit einem Umsteigebahnhof in Vaihingen einsetzen und die Verhinderung des 27 Meter unter der Messe liegenden Fernbahnhofs mit seinen Brandschutzproblemen unterstützen? Befürworten Sie einen S-Bahnring ins Neckartal (ohne Aufsiedlung) und werden Sie die jahrelange Sperrung der S-Bahn von Echterdingen bis Bernhausen ablehnen?

ENTSCHEIDUNGSHILFE FÜR DIE WAHLEN Die Schutzgemeinschaft Filder e.V. setzt sich ein. . . v.i.S.d.P. G. Visintin, Albrecht-Altdorferweg 4, 70794 Filderstadt

Weitere Infos finden Sie unter www.schutzgemeinschaft-filder.de 

Unterstützen Sie unsere Aktionen - Spenden Sie bitte an:
Schutzgemeinschaft Filder, KSK Esslingen, IBAN: DE93 6115 0020 0010 5976 51

Von: Rolf Keck