Dienstag, 26. Oktober 04

Leserbrief zum R�cktritt von MP Teufel und Christoph Palmer


Helmut Schumacher, Landwirt in Bernhausen 26.10. 2004

 

Politiker wechseln schnell, doch das Erbe: die Zerst�rung - bleibt f�r immer!

Genauso wie D�ring nicht mehr zum ersten Spatenstich kam, kommt nun MP Teufel nicht mehr zur Er�ffnung der Fildermesse.

Leider 3 Monate zu sp�t, die R�cktritte von MP Teufel und seinem Staatssekret�r  Palmer sowie der von D�ring. Alle Hauptverfechter der Fildermesse haben nun abgedankt.
Hinterlassen haben sie viele bedrohte landwirtschaftliche Existenzen, der beste Filder-L��lehm-Boden ist nun abgebaggert und die Natur unwiederbringlich zerst�rt. Der Filder droht das totale Verkehrschaos nun t�glich mit der Messe.

Das alles haben uns diese Ex-Politiker eingebrockt und wir Filderbewohner m�ssen es nun und f�r alle Zukunft t�glich ausl�ffeln, und obendrein sollen wir auch noch die von uns ungewollte Messe mitbezahlen! (Filderstadt: ~ 700.000 �, L.-E.: ~ 800.000 �)

 

Diese Messe ist �berfl�ssig wie ein Kropf. Bereits die bestehende Stuttgarter Messe ist nicht ausgelastet und anhand der Beispiele Karlsruhe, M�nchen usw. sind Defizite in Mio.-H�he j�hrlich zu erwarten. Wer soll das bezahlen? Diese Ex-Politiker sollte man daf�r dann verantwortlich machen k�nnen und sie sollten die Defizite bezahlen m�ssen.

Christoph Palmer war es, der den gr��ten Druck auf die Landwirte und Grundst�cksbesitzer ausge�bt hatte, solange bis diese in ihrer Existensangst den Zwangsverkauf vor einer Enteignung unterschrieben haben - leider!
Die verdienten Ohrfeigen hat sich Palmer nun selber gegeben.

Teufels gr��te Amtss�nde war das Erfinden und Erlassen eines Enteignungsgesetzes extra f�r die Fildermesse. Auch er hat sein Urteil selber gef�llt und muss nun vorzeitig und unr�hmlich seinen Ministerpr�sidentensessel r�umen, genauso wie D�ring.

Dieses Handeln hatte mit christlich-demokratisch nichts zu tun.
Die Strafe folgte auf dem Fu�e - dieses Wort hat sich einmal mehr bewahrheitet.

Schade, dass man das schlimme Erbe dieser Ex-Politiker nicht mehr ausschlagen kann, weil der Vollzug der Zerst�rung bereits ihren Lauf nimmt.

 

Von: Helmut Schumacher

 

50 Jahre und kein bisschen leiser!