Sonntag, 20. November 11

Bayern kämpfen weiter gegen die 3. Startbahn in Müchen

Nachfolgend ein Schreiben unserer Widerstands-Freund/en/innen der Initiative AufgeMUCkt in München gegen die Planung einer 3. Start- und Landebahn:

Sehr geehrte liebe Mitglieder unseres Aktionsbündnisses,

liebe Unterstützer,

der unabhängige Münchner Radiosender Lora hat uns aufgeMUCkten Startbahngegnern für die nächsten Wochen einen regelmäßigen Sendeplatz für unseren Widerstand in seinem Programm angeboten. Wir kamen dort schon öfter sporadisch, aber stets umfangreich, zu Wort.

In Verbindung mit dem Münchner Bürgerbegehren sollen jetzt in den kommenden Wochen begleitende regelmäßige Sendungen mit unserer Mitwirkung stattfinden. Eröffnet wird diese Sendereihe morgen,

Mittwoch, 16. November mit einer Live-Diskussion von 17.00 Uhr – 18.00 Uhr,

zu der sich auch unter der Tel.-Nr. 089 – 44 40 94 36 interessierte Zuhörer zuschalten können.

Bitte nur zwischen 17.00-18.00 Uhr während der Sendung anrufen. Denn diese Tel.-Nr. wird normalerweise erst dann bekanntgegeben.

Interviewpartner sind ein Pressesprecher der FMG und ich als Vertreter des Sprecherrates von AufgeMUCkt.

Es wäre schön, wenn mich/uns auch viele aufgeMUCkte Startbahngegner mit Ihrer tel. Meinung unterstützen würden. Wir wollen damit möglichst viele Münchner davon überzeugen, dass und warum sie sich an dem Bürgerbegehren gegen eine 3. SLB beteiligen sollten.

Zur weiteren Aufmunterung und Bestärkung unseres Widerstandes füge ich Ihnen das Interview unseres Freisinger Weihbischofs Haßlberger in der aktuellen Zeitschrift BISS bei. Auch die katholische Kirche ist auf unserer Seite, jetzt genauso, wie schon lange unsere evangelischen Glaubensbrüder und -schwestern.

Gleichzeitig bitte ich noch einmal um Unterstützung unserer eigenen bayernweiten Massenpetition, die wir auf alle Fälle noch bis April 2012 (Mü. Bürgerentscheid) laufen lassen wollen. Mit dieser Unterschriftenaktion wollen wir vor allem auch die betroffenen Menschen in unserer Flughafenregion parallel zum Münchner Bürgerbegehren noch einmal aktiv  gegen eine 3. SLB abstimmen lassen. Wir wollen gemäß der Bayerischen Verfassung damit den von uns gewählten Volksvertretern unsere derzeitige Missstimmung zum Ausdruck bringen und sie zum Umdenken bewegen.

·       Der Vorsitzende der Schutzgemeinschaft, Herr Landrat Michael Schwaiger, hat uns zugesichert, den beigefügten Vordruck an alle 45 betroffenen Gemeinden und Städte der Schutzgemeinschaft weiter zu leiten mit der Bitte, diese in den Rathäusern und Gemeindebüros zur Unterschrift auszulegen.

·       Zur zusätzlichen Unterstützung bitte ich jetzt alle unsere Mitglieder, diese Vordrucke auch selbst (wie ich beim Freisinger Bürgerbüro) zu den Rathäusern zu bringen. Wir wollen nächstes Jahr einen möglichst großen Packen mit Unterschriften beim Bayerischen Landtag abliefern, um dort damit auf eine entsprechende Entscheidung gegen eine 3. SLB zu pochen. Das aktuelle Formblatt kann auch von unserer Homepage heruntergeladen werden.

·       Bei der nächsten MV am Montag, 21. Oktober, können unsere Mitglieder dann ein entsprechendes Kontingent von bereits kopierten Vordrucken mitnehmen.

·       Ich weise noch einmal darauf hin, dass gemäß Art. 115/I der Bayer. Verfassung

·       „alle Bewohner Bayerns (ohne Begrenzung durch Alter oder Staatsangehörigkeit) das Recht haben, sich schriftlich mit Bitten oder Beschwerden an die zuständigen Behörden oder den Landtag zu wenden“.    

·       Bitte lassen Sie alle gerade jetzt in Ihrem Widerstand nicht nach. Klären Sie bitte auch andere Menschen, vor allem Ihre Münchner Freunde, Bekannten und Arbeitskollegen, mit unseren Gegenargumenten auf über diese Fehlplanung. Vieles deutet darauf hin, dass die Chancen für eine Verhinderung dieses unnötigen und menschenverachtenden Prestigeobjekts von Tag zu Tag wachsen und trotz des bestehenden Planfeststellungsbeschlusses noch nie so groß waren, wie gerade heute. Ich füge Ihnen hierzu noch die aktuellen Gegenargumente von unserem Mitglied MdL Dr. Christian Magerl bei.

Herzliche Grüße,

Hartmut Binner

Sprecher AufgeMUCkt

D 85354 Freising

08161 – 7377

 

 

Von: Rolf Keck-Michaeli

 

47 Jahre und kein bisschen leiser!